Salzkartoffeln kochen – Grundrezept

„Kochschule für blutige Anfänger“ gehört auch zum Themenbereich der Gourmetlette. In der Kategorie „Tinas Kochschule – Das ABC für die Anfänger unter uns“ findet Ihr schon einiges.

Für 4 Portionen (Beilage):

1 kg Worpsweder Perle-Kartoffeln (festkochend) mit dem Sparschäler schälen, mit einem Messer halbieren oder vierteln, sofort ins Wasser legen, das die Kartoffeln so gerade bedecken sollte, 5 TL Salz zugeben, ca. 25-30 Min. kochen, abgießen, auf der ausgeschalteten Herdplatte ohne Deckel im Topf abdampfen lassen, evtl. mit Petersilie bestreuen.

Ich piekse die Kartoffeln beim Kochen mit der Spitze eines Kartoffelschälmessers an und teste so, ob sie mir bereits weich genug geworden sind. Wenn das Messer leicht rausflutscht, sind sie in der Regel gar. Bleibt es noch stecken, sind sie noch zu bißfest.

Das Abdampfen ohne Deckel ist sehr wichtig. Ansonsten bilden die garen Kartoffeln bei geschlossenem Deckel Schwitzwasser, das die Kartoffeln verwässert, auf dem Teller bei Tisch unappetitlich aussieht, zudem werden die Kartoffeln glitschig.

Alternativ könnt Ihr auch ein saugfähiges Geschirrtuch zwischen Topf und Deckel legen, das Kondenswasser damit auffangen.

Mit dem Sparschäler schält Ihr die Schale am dünnsten ab und spart somit „Material“ und Geld, da Ihr mehr von der Kartoffel verwenden könnt.

Grüne Stellen und schwarze Flecken/Punkte, sog. Augen, schneidet Ihr mit dem Messer eher großzügig raus. Die sollte man auf gar keinem Fall essen, da sie teils gesundheitsgefährdend sind.

Weißkohl:

Mehligkochende Kartoffeln sind etwas für Knödel u. ä., sehen aber als Salzkartoffel sehr blaß und unappetitlich aus und schmecken auch nicht so toll als Salzkartoffel.

Königsberger Klopse mit Kapernsauce:

Wer mal wieder zu wenig Zeit hat, frische Kartoffeln zu kochen, sollte das trotzdem tun und das Kochwasser im Wasserkocher aufkochen, die Kartoffeln darin dann auf dem Herd garen. Das geht ratzfatz und funktioniert auch hervorragend bei Pasta-Gerichten.

Grünkohl:

Wer optisch ein wenig „schminken“ möchte, wendet mal unsere Kartoffel-Kosmetik an. Dann werden die Kartoffeln herrlich knallgelb. Worpsweder Kartoffeln haben dies nicht nötig, viele andere schon 🙂

Grobe Bratwurst in Jägersauce mit grünen Bohnen in Bèchamel:

Als Beilage zu Fleisch-, Fisch-, Geflügel– und Kohlgerichten immer eine gute Wahl.

Salzkartoffeln sind ein super Saucenträger, ebenso wie viele Pasta-Sorten.

Entenbrust unter Rotweintopping mit Wirsinggemüse

Wer keine Pellkartoffeln mag, kann die rohen Kartoffeln auch in Stücke oder Scheiben schneiden und nach obigem Rezept garen und für Kartoffelsalat verwenden. Die Garzeit verringert sich dann je nach Größe der Stücke, Dauer ca. 20 Min.

Blumenkohl de luxe mit Hausmacher-Frikadellen:

Zeit: 40 Min. / Land: Deutschland

Schweinebraten mit Tante Irmgards Rotkohl:

Schweinebraten mit Butterbohnen:

Schweinekotelett mit Tarmstedter Spargel und Hollandaise:

 ◊

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.