Kurkuma-Kartoffeln – Kartoffelkosmetik in optima forma

Omas Kartoffel-Kosmetik gefällig? So einfach könnt Ihr Kartoffeln, die oft eher grau-weiß aussehen, für’s Auge verköstlichen. Geschmacklich ändert sich nichts, was erwähnenswert wäre. Färbt man die Kartoffeln beim Kochen mit Kurkuma, sehen sie knallgelb und total appetitlich aus.

Wir verwenden fast nur Worpsweder Perle, da die immer schön frisch sind, lange halten und vor allem eine gesunde gelbe Farbe haben, wo sich die Kosmetik in jedem Fall erübrigt.

Wissen ist manchmal richtig lecker.

„Kochschule für blutige Anfänger“ gehört auch zum Themenbereich der Gourmetlette. In der Kategorie „Tinas Kochschule – Das ABC für die Anfänger unter uns“ findet Ihr schon einiges.

Festkochende Kartoffeln (geschält, zerteilt) in einem Topf in kochendem Salzwasser und 1 TL Kurkuma ca. 25-35 Min. garen, je nach Größe der Kartoffeln, ohne Deckel auf der ausgeschalteten Herdplatte abdampfen lassen, mit Petersilie (gehackt) bestreuen.

Ich piekse die Kartoffeln beim Kochen mit der Spitze eines Kartoffelschälmessers an und teste so, ob sie mir bereits weich genug geworden sind. Wenn das Messer leicht rausflutscht, sind sie in der Regel gar. Bleibt es noch stecken, sind sie noch zu bißfest.

Das Abdampfen ohne Deckel ist sehr wichtig. Ansonsten bilden die garen Kartoffeln bei geschlossenem Deckel Schwitzwasser, das die Kartoffeln verwässert, auf dem Teller bei Tisch unappetitlich aussieht, zudem werden die Kartoffeln glitschig.

Alternativ könnt Ihr auch ein saugfähiges Geschirrtuch zwischen Topf und Deckel legen, das Kondenswasser damit auffangen.

Mit dem Sparschäler schält Ihr die Schale am dünnsten ab und spart somit „Material“ und Geld, da Ihr mehr von der Kartoffel verwenden könnt.

Grüne Stellen und schwarze Flecken/Punkte, sog. Augen, schneidet Ihr mit dem Messer eher großzügig raus. Die sollte man auf gar keinem Fall essen, da sie teils gesundheitsgefährdend sind.

Zeit: 30 Min. / Land: Deutschland

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.