Tarmstedter Spargelschmaus

Juchuuu! Die Spargelzeit steht vor der Tür! Ostern, Pfingsten … Pflichtprogramm. Ob nun klassisch mit Hollandaise und Schinken oder als Salat oder überbacken … das weiße Gold schmeckt in tausenden Variationen. Herr Gourmetlett ist dem Spargel nicht so wirklich zugeneigt, aber willig, ihn zu essen. Mal sehen, ob er dieses Jahr wieder ran muss 🙂

„Kochschule für blutige Anfänger“ gehört auch zum Themenbereich der Gourmetlette. In der Kategorie „Tinas Kochschule – Das ABC für die Anfänger unter uns“ findet Ihr schon einiges.

Für 2 Portionen:

Salzwasser mit 1 TL Zucker, 40 g Butter und Saft von 1 Zitrone aufkochen, 1 kg frischen Spargel vom Feld (mit dem Spargelchäler großzügig geschält) zugeben, garen (je nach Dicke der Stangen, ca. 30 Min.), abgießen, warmhalten.

Den Spargel lieber etwas kräftiger schälen als zu wenig, damit er nicht holzig rüberkommt.

Gar ist er, wenn er auf der Zunge zergeht.

Dazu passen roher Schinken in dicken Scheiben, Schnitzel, Kotelett, Salzkartoffeln, Sauce Hollandaise, grüner Salat mit Zitronensahne, trockener Weißwein …

Wir kaufen den Spargel am liebsten direkt am Feld, wenn er erst einige Minuten „alt“ ist. In Tarmstedt gibt es unzählige Spargelbauern, die tolle Qualität bieten. Es lohnt sich allerdings, die Preise zu vergleichen … Das weiße Gold wird ja leider immer teuerer.

Bevorzugt kaufen wir Spargel in der Saison, wenn er richtig Sonne abbekommen hat und nicht unnatürlich unter Folien das Licht der Welt erblickt.

Die Sauce auf dem Foto hier war mir leider geronnen, da sie vermutlich zu heiß geworden ist. Hätte ich bis zum Servieren und Fotografieren noch 2 Min. Zeit gehabt, hätte ich sie vermutlich mit 1 Eiswürfel retten können, hatte ich aber nicht.

Zeit: 40 Min. / Land: Deutschland

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.