Blumenkohl de luxe

Über die Beilage, die zum Hauptgericht wird und vor allem immer in den Motorrad-Tanksack passt …

Tja. Wie der Zufall es bei meinem lieben Schwager immer so will, kam er gerade mit der Suzi vorbei als es „de luxe“ gab. Er ließ sich gleich für den nächsten Tag noch eine gute Portion einpacken. Interessant ist auch, was so alles in einen Motorrad-Tanksack reinpaßt …

Dies hier ist der Blumenkohl, den meine Familie am liebsten isst. Würzig-pikant-sahnig.

Für 8 Port. als Beilage / 4 Port. als Hauptgericht:

2 Tüten TK Blumenkohl à 750 g (in Röschen) in Salzwasser 5 Min. vorgaren, abtropfen lassen, auf ein gefettetes Backblech 36 x 26 x 4-6 cm oder in eine Auflaufform geben, 4 Becher Sahne und 200 ml Milch mit 2 Tüten Blumenkohlcremesuppe (Knorr) verrühren, 125 g Salami (in feinen Streifen) über den Kohl geben, mit Sahne begießen, bei 200 Grad C 25 Min. überbacken, mit Petersilie bestreuen.

Kohlenhydrateinheiten (KE) insgesamt = ca. 8,2 KE, je Portion (bei 8 x Beilage) = 1,0 KE, je Portion (bei 4 x Hauptgericht) = 2.0 KE.

Man kann die Salami auch gegen italienischen Schinken austauschen und/oder den Auflauf mit Reibekäse aller Art bestreuen.

An sich würde ich bei so einer Art von Auflauf ja immer sagen: „Lasst das Fleisch weg, dann geht’s auch vegetarisch.“ Aber in diesem Fall … müssen die Veggies halt ne Soja-Leberwurst lutschen.

Wichtig ist, dass die Form vom Boden her groß ist, damit die Röschen quasi nebeneinander liegen, somit die Sauce alles bedeckt.

Lecker dazu sind Salzkartoffeln, Pellkartoffeln oder Kartoffelpürée, und natürlich schmecken Schweinskoteletts, Bratwürste, Schweineschnitzel und Frikadellen super dazu.

Zeit: 45 Minuten / Land: Deutschland

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.