Gefüllte Hut-Paprika mit Backkartoffeln und Pinienkern-Dip

Pflegeleichtes Gericht, das man auch locker für größere Menschenmengen zwischen Tür & Angel vorbereiten kann. Durch den Wein-Pfeffer-Sud edel und besonders lecker, vor allem, wenn dieser in die Kartoffelschalen gezogen ist.

Für 6 Portionen:

1 kg kleine, neue Kartoffeln (Drillinge) abbürsten, von 6 großen, roten Paprikaschoten den Hut abschneiden, Schoten aushöhlen, am Boden begradigen, aus 1/2 Topf Basilikum (gehackt), 1 kg Rinderhackfleisch, 4 Eiern, 4 EL scharfem Senf, 1,5 TL Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle eine Füllung herstellen, 3 große Zwiebeln (gehackt) in etwas Butter braun dünsten, mit 1 TL braunem Roh-Rohrzucker karamellisieren lassen, unter das Hack kneten, Schoten damit füllen und gut andrücken, Schoten in eine gefettete Auflaufform (25 x 10 cm mit hohem Rand) setzen, Kartoffeln zugeben, aus 500 ml trockenem Weißwein, 500 ml Wasser, schwarzen Pfefferkörnern (grob gemörsert) und 4 kleinen Lorbeerblättern einen Garsud anrühren, in die Form gießen, im Backofen auf der Mittelschiene bei 180 Grad C Umluft 30-40 Min. garen, Schoten den Hut wieder aufsetzen, nochmals 15 Min. garen, aus 100 g Pinienkernen (geröstet), 1/2 Topf Basilikum (gehackt), 1 TL Salz, 100 g Sahnejoghurt, 200 g Crème fraîche und schwarzem Pfeffer aus der Mühle einen Dip pürieren, abschmecken, separat dazu reichen.

Man kann dem Hack auch noch zerbröselten Feta beigeben.

Braucht man nur 4 Paprika, kann man aus der restlichen Füllung noch 4 Frikadellen braten.

Der Dip eignet sich auch prima als Salat-Dressing; einfach 100 g mehr Joghurt einrühren.

Wenn man ihn erwärmt, geht er auch als Pasta-Sauce durch, aber sowas von!

Ebenfalls ist er enorm lecker, wenn man ihn auf Brot oder Brötchen streicht oder diese darin eindippt.

Dazu trinken wir gerne trockenen Weißwein.

KEs: ca. 200 g Paprika pro Portion werden nicht berechnet, Senf hat nur homöopathische KEs, 1 kg rohe Kartoffeln = 15,5 KE, 100 g Pinienkerne = 0,8 KE, 100 g Joghurt = 0,4 KE, 200 g Crème fraîche werden nicht berechnet, somit haben wir insgesamt 16,7 KE, pro Portion sind das 2,8 KE.

Wer weniger KEs essen möchte, nimmt sich halt weniger von den Kartoffeln. Satt wird man auf jeden Fall!

Zum Einfrieren sind Dip & Paprikaschoten super geeignet.

Wie man den Pinienkern-Dip sonst noch einsetzen kann, findet sich im separaten Rezept.

Zeit: 80 Min. / Land: Deutschland

Rezept als pdf downloaden & drucken

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Auch wieder ein Rezept, dass durch die Unterstützung der MUM enorm schnell zu erledigen ist.

Ich verwende zum Pürieren das Tasty Moments mit dem Smoothiebehälter, dazu das schwarze Messer.


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.