Schulzeit-Tzatziki oder damals eher Tzickezacke Gurkenquaaark

Als ich noch die Schulbank drücken musste, war Tzatziki noch etwas total Exotisches. Wir waren irre stolz, dass wir die „geheime“ Rezeptur kannten und nachmittags zuhause nachbauen konnten. Meine Mutter fand es eher nicht sooo toll, da Küche, Haus und Kids extrem nach Knoffel gestunken haben. Für mich war es der Duft der weiten, noch unbekannten Welt.

1 Salatgurke (fein geraspelt), in ein Nudelsieb geben, mit 2 TL Salz mischen, 10 Min. ziehen lassen, ausdrücken, Wasser abgießen, 250 g Sahnequark, 3 EL Olivenöl, Weißweinessig, Salz, schwarzen Pfeffer aus der Mühle und 3 Knoblauchzehen (durchgepresst) mit den Gurken vermischen, schööön knoffelig abschmecken.

1987 habe ich mich noch an 3 Knoblauchzehen gehalten. Heute müssen es mindestens 6 sein. Soah. Rebellion. Freiheit.

Lecker als kalte Vorspeise (Mezedes) mit Brot oder als Beilage bzw. Dip zu Gyros, Fladenbrot, Peppies, Krautsalat, Fleisch aller Art, gedämpftem oder geschmortem GemüseGrillfleisch, Cevapcici, Bierbrot, Burzel Bräu-Brot, Pizzabrötchen

Tzatziki oder Zaziki (Deutschland) nennt man in anderen Ländern auch Cacik (Türkei), Tsatsiki oder Tzatzíki (Griechenland). Dieser Quark pflegt eine interessante Verwandtschaft mit Taratoi (Albanien), Tarator (Bulgarien), Mast o khiar (Persien) und Kheere ka Raita (Indien).

Generell wird dieser Beilagen-Dip-Quark aus stichfestem griechischem Joghurt (10 % Fett), Salatgurkenraspeln, Olivenöl und Knoblauch hergestellt. Einige vermengen ihn noch mit Weißweinessig, Dill oder Minze.

Wikipedia klärt dazu auch noch auf.

Zeit: 20 Min. / Land: Türkei, Griechenland 

Auch wieder ein Rezept, dass durch die Unterstützung der MUM enorm schnell zu erledigen ist.

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

2 Kommentare

  1. Hey there would you mind stating which blog platform you’re using?
    I’m looking to start my own blog soon but I’m having a hard time deciding between BlogEngine/Wordpress/B2evolution and Drupal.
    The reason I ask is because your design and style seems different then most blogs and I’m looking for something unique.

    P.S Apologies for getting off-topic but I had to
    ask!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.