Bärlauch-Butter – zitronige Variante

Ach, Du schöne Bärlauch-Saison! Sehr knoffelig, aber ohne nachtragend dankbare Knoffel-Fahne genießbar 🙂 Kein BBQ, kein frisch gebackenes Brot, kein Steak, keine Pellkartoffel ohne sie!

Für ca. 500 g:

100 g Bärlauchblätter & -knospen sehr fein hacken, mit 3 TL Salz, 500 g weicher Butter, viel Pfeffer und Saft von 1 Zitrone gut verrühren, mit dem Rührbesen crèmig aufschlagen, abfüllen, kühlen.

Die Fotos mit der sehr grünen Butter stammen aus 2018 (Schreddern mit Tasty Moments).

Am besten schreddern sich die Blätter im BOSCH Tasty Moments für die MUM. Da hier der Saft durch das extrem feine Hacken austritt, wird die Butter besonders schön grün.

Die helle Butter wurde noch ohne Tasty Moments 2017 hergestellt. Der optische Unterschied ist enorm, der geschmackliche merklich besser.

Den Bärlauch sollte man ernten, bevor er in Blüte steht. Sobald er blüht, verliert er an Aroma.

Schmeckt nicht nur als Topping zu Grillfleisch, –geflügel und –fisch, sondern auch zu frischem Röstbrot, Bierbrot, Zwiebelbrot, gedämpftem Gemüse, Kartoffeln aller Art und und und. Lecker auch über frischer Pasta, einfach nur die Butter obenauf geben, schmelzen lassen, genießen.

Ich fülle die Butter gern in kleine Weckgläser, die ich dann im Kühlschrank aufbewahre.

Schick ist es auch, die Butter in Silikon-Pralinenformen zum Festwerden für 2 Std. in den Froster zu geben und sie dann in Dosen umzufüllen. So kann man jede einzelne Butter-Praline bei Bedarf auftauen und hübsch servieren.

Haltbar wie MHD der Butter.

Eine Bekannte gibt anstatt des Zitronensafts gehackte Zitronenmelisse hinzu.

Zeit: 15 Min. + / Land: Deutschland

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Auch wieder ein Rezept, dass durch die Unterstützung der MUM enorm schnell zu erledigen ist.

Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.