Gyros in Metaxa-Sauce

Schnelles Vorbereitungsgericht, auch für die Gast-Fütterung.

In diesem Fall bevorzuge ich meine Version, bevor ich es beim Griechen bestellen würde. Bisher war es mir dort nicht ausreichend mit Metaxa verfeinert. Ich hatte schon einmal die Idee, mir zum Essen im Restaurant ein Glas Metaxa zu bestellen und „nachzuwürzen“, habe mich dann aber doch nicht getraut. Das ist fieser Geiz am Konsumenten. Obwohl, Salz & Pfeffer stehen ja oft auch auf dem Tisch. Suche den Unterschied. 🙂

Für 3 Portionen:

1 kg fertig gewürztes Gyros in Olivenöl und 2 cl Metaxa anbraten, in eine gefettete Auflaufform geben, 4 Becher Sahne, 1 Becher Schmand, 1 Brühwürfel und eine 3/4 Tube Tomatenmark in die Pfanne geben, 10 cl Metaxa zugeben, aufkochen, etwas reduzieren lassen, über die Gyros geben, mindestens 1 Stunde ruhen lassen, bei 220 Grad C 10-15 Min. überbacken.

Dazu munden 1 Glas Metaxa, Pommes, (Basmati)Reis, Bratkartoffeln, grüner Salat mit Zitronensahne, Feta mit Tomaten in Olivenöl, Kalamata-Oliven, Bierbrot

Ich lasse das heiße Gyros gern einige Stunden in der Form ziehen, bevor ich es wieder erwärme. So zieht der Metaxa-Geschmack schön ins Fleisch.

Ich bevorzuge das gewürzte Fleisch vom Schlachter. Das aus dem Supermarkt ist fast immer total überwürzt.

Schmeckt aufgewärmt am Folgetag noch besser und lässt sich auch prima einfrieren. Und wenn auch nur ein Fitzelchen Sauce übrig bleibt, wird ggf. nur die Sauce eingefroren 🙂

Zeit: 30 Min. + Ruhezeit / Land: Griechenland

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.