Rotweincrème

Das Highlight beim Kollegen-Brunch! Dezent süß, lecker fruchtig, enorm rund, vor allem, wenn ein Barolo 2011 im Spiel ist.

Für 6 kleine Weckgläser:

1/4 l Wasser aufkochen, 1/4 l halbtrockenen Rotwein (Barolo 2011, australischer Merlot …), 5 EL Zucker und 1 Päckchen Rote Grütze „Himbeer“ (Pulver) verrühren, ins kochende Wasser geben, aufkochen, kühlen, 200 g/ml Sahne mit 1 TL Zucker steifschlagen, unterziehen, kühlen, bis die Crème schön angezogen hat.

Man kann auch noch extra Sahne steifschlagen und die Gläser mit Rotweincrème, Sahne und noch einmal Rotweincrème füllen. Sieht schicker aus 🙂

Wenn man die Crème in kleine Weckgläser mit Deckel abfüllt, kann man diese mit Klammern sichern und unkaputtbar transportieren und auch im kleinsten Bürokühlschrank kühlstellen. Schick aussehen tut es dann auch.

Zeit: 20 Minuten + / Land: Deutschland

Auch wieder ein Rezept, dass durch die Unterstützung der MUM enorm schnell zu erledigen ist.

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Merken

Merken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.