Ukrainische Soljanka – das Kneipensüppchen der DDR – kultig

Partytauglich. Typisches Ost-Gericht, welches man zu DDR-Zeiten, aber auch heute noch, in jeder Kneipe aufgetischt bekam. Wenn meine liebe Nachbarin mal wieder eine Kompanieportion zubereitet, bekommen wir natürlich immer unseren „Zehnt“ 🙂

Für 4 Portionen:

250 g Zwiebeln (gehackt) und 100 Speck (gewürfelt) dünsten, 2 Knoblauchzehen (durchgepreßt), 100 g Tomatenmark, 1 EL Paprika edelsüß, 2 saure Gurken (gewürfelt) und 500 g Bratenreste (in dünnen Streifen) zugeben, wenige Min. dünsten, 1,5 l Instant-Fleischbrühe angießen, 5 Min. kochen, salzen, pfeffern, in eine Suppenterrine füllen, mit 3 EL Kapern bestreuen, mit Dill (gehackt) und Petersilie (gehackt) bestreuen, kurz vor dem Servieren 3 EL Schmand unterheben, gerne auch erst direkt bei Tisch, Zitronenspalten und eine Schale gerührte Schmand separat dazu servieren.

Dazu Röstbrot, Bierbrot, Burzel Bräu-Brot, Pizzabrötchen

Zeit: 45 Min. / Land: DDR / Deutschland

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.