Kasselerbraten im Malzbier-Zwiebelbad

Prima Bratengericht, das man schnell vor einer Party vorbereiten kann, ohne den ganzen Tag in der Küche stehen zu müssen. Der brutzelt von ganz alleine. Die Sauce ist der absolute Traum, passt auch zu allerlei anderen Fleischgerichten.

Für 8 Portionen:

2 kg Kasselerrücken in 1 EL Butterschmalz in einem Bräter erhitzen, rundherum hellbraun anbraten, herausnehmen, 5 mittelgroße Zwiebeln (grob geschnitten) im Fett braun dünsten, Kasseler hineinlegen, 1 l Malzbier und 1 l heisse Instant-Rinderbrühe (3 gehäufte TL Brühe) angießen, aufkochen, zugedeckt bei milder Hitze 1,5 Std. schmoren, ab und an wenden, aus der Sauce nehmen, im Ofen bei 100 Grad C warmhalten, Sauce aufkochen, abschmecken, ggf. mit Saucenbinder binden, Fleisch in Scheiben schneiden.

Dazu passen Sauerkraut, Kartoffelpürée.

Die übrige Sauce schmeckt zu Braten aller Art, Hack, Steaks, Koteletts, Schnitzeln etc. Besonders lecker mit Rosis Sauerkraut 🙂

Dies ergibt hier eine größere Menge Fond/Sauce, die man für die 8 Portionen nicht benötigt. Da die Sauce arschlecker ist, habe ich die Reste in kleinen Portionen eingefroren.

Man kann den Braten auch einfach auf einer Scheibe Bierbrot genießen.

Zeit: 140 Min. / Land: Deutschland

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.