Zürcher Nudelwähe – Traditionelle Schweizer Köstlichkeit

Ob kalt oder warm: immer lecker! Bandnudeln, pikanter Käse, Schinken, dazu noch eine schöne Mehlschwitze, und das alles auf Blätterteig … Leute, was wollt Ihr mehr, um glücklich zu sein?

Für 4-6 Portionen:

Backblech mit hohem Rand mit Backpapier und 2 Rollen Blätterteig aus dem Kühlregal (ca. 540 g) belegen, Ränder hoch (!) andrücken (durch das Eiweiß geht die Wähe um einiges auf), 250 g helle Bandnudeln in Salzwasser nach Packungsanleitung garen, abgießen, abtropfen lassen, 40 g Butter erhitzen, 40 g Weizenmehl darin anschwitzen, mit 1/2 l Milch ablöschen, rühren, bis das Mehl anzieht, 10 Min. leicht köcheln lassen, dabei rühren, 300 g Greyerzer (gerieben) unterrühren, bis er sich aufgelöst hat, mit 3 Eigelb legieren, nicht mehr kochen, 250 g Kochschinken (gewürfelt) unterheben, 3 Eiweiß steifschlagen, mit den Nudeln zusammen unterheben, gleichmäßig auf dem Teig verteilen, bei 180 Grad C 40 Min. auf der 2. Schiene von unten backen, warm oder kalt servieren.

Dazu passen grüner Salat mit Zitronensahne oder Radicchio mit Grappa-Vinaigrette und trockener Weißwein oder auch Federweißer.

Den Schinken kann man notfalls auch weglassen, wenn Veggies am Tisch sitzen.

Zeit: 60 Min.  / Land: Schweiz/Zürich

Untergehobenes Eiweiß:

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Auch wieder ein Rezept, dass durch die Unterstützung der MUM enorm schnell zu erledigen ist.


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.