Ragout fin – Dosengericht lecker aufgepeppt

Für Kochanfänger, denen die Basis noch zu kompliziert ist, für schnelle Genießer, für spontane Bewirtung …

Ragout fin stammt aus Frankreich. Im Osten Deutschlands wird es meistens mit Hühnerfleisch anstatt mit Kalb zubereitet, mit Käse überbacken und mit Toast und Worcestershiresauce aufgetragen.

Für 1 Portion:

1 Dose Ragout fin erwärmen, mit 2 cl trockenem Weißwein, 1-2 EL Zitronensaft und einigen Spritzern Worcestershiresauce verfeinern, erwärmen, 2 EL TK-Erbsen zugeben, danach nur noch kurz erwärmen, 2-3 Blätterteigpasteten im Backofen bei 120 Grad C erwärmen, damit füllen.

Das leckerste Ragout fin aus der Dose ist das von ALDI. Meistens haben die es dort rund um Weihnachten auf dem Grabbel, dazu auch die Pasteten. Pro Dose zahlt man knapp 4 €, was im ersten Moment teuer erscheint, allerdings kosten die Marken, die für meinen Geschmack nicht so lecker sind, auch schon mal 7-8 €.

Man kann anstatt der Pasteten auch Reis dazu servieren.

Zeit: 15 Min. / Land: Frankreich

 ◊

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

 


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.