Dänischer Apfelkuchen

Apfelplage muss nicht sein … Bei so vielen Apfelkuchen fällt die Wahl schwer. Dieser sollte unbedingt im Herbst, wenn die schönsten Äpfel vom Baum plumpsen, einmal ausprobiert werden.

Für 1 Blech = 16 Stücke:

5 Eiweiß steifschlagen, 5 Eigelb und 250 g Zucker verrühren, Eiweiß unterziehen, 2,5 TL Backpulver und 125 g Weizenmehl unterrühren, 3 große Äpfel (geschält, entkernt, in dünnen Stückchen) unterheben, auf ein gefettetes Backblech geben, bei 200 Grad C 35 Min. backen, 100 g Butter mit 100 g Zucker und 50 g Mandeln (gehackt) aufkochen (nicht karamellisieren lassen), den heißen Kuchen damit bestreichen, 10 Min. bei 200 Grad C backen.

Dazu: Berge von ungezuckerter Schlagsahne 🙂

Man kann die Mandeln auch durch Haselnüsse (gemahlen oder gehackt) ersetzen. Sehr süß, nächstes Mal werde ich weniger Zucker in den Teig geben.

Zeit: 55 Min. / Land: Dänemark

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Auch wieder ein Rezept, dass durch die Unterstützung der MUM enorm schnell zu erledigen ist.


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.