Nutella-Kekse – an denen geht niemand vorbei

NUTELLA! Nutella ist Lebensfreude! Für wen nicht? Hach, und diese Kekse halten bei uns keinen Tag, egal wieviele ich produziere 🙂 Welch Freude!

Das schönste Kekskompliment zu diesen Keksen kam von einer Kollegin, die immer wieder anmerkte, dass sie nie (!) im Leben Nutella kaufen würde, aber von den Keksen nie (!) im Leben lassen könnte 🙂 Recht hat sie, kann niemand. Schon gar nicht die Familie, die Nachbarin, die anderen Kollegen … Keksmonster der ersten Wahl. Alle.

Wenn man standardmäßig aussticht, kommt man auf ca. 130-150 Kekse. Bei der „Handarbeits“-Variante kommt man auf ca. 90 Kekse.

200 g weiche Butter, 100 g Zucker, 400 g Nutella, 2 Eier, 600 g Weizenmehl, 2 Päckchen Vanillinzucker, 1 Päckchen Backpulver und 1 Prise Salz in der Küchenmaschine zu einem Mürbeteig verkneten, 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

Zubereitungsart „Ausstechen“: Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen, Kekse mit einem Eierbecher o. ä. ausstechen, auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech bei 180 Grad C im Backofen 10-15 Min. mitteldunkel backen, abkühlen lassen, in eine mit Pergament ausgelegte Metalldose geben.

Zubereitungsart „per Hand“: Vom Teig kleine Kugeln abstechen, mit der Hand rollen, so dass sie Körpertemperatur annehmen (so werden sie elastischer), mit der Handfläche plattdrücken, mit einem Kochlöffelstiel in die Mitte eine Mulde drücken, mit je 3-4 Schokotröpfchen füllen, nochmals plattdrücken, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, bei 190 Grad C ca. 15-20 Min. backen, usw.

Man kann die abgekühlten Kekse auch in Kuvertüre tauchen.

Ich bevorzuge ganz klar die Zubereitungsart „per Hand Kugeln formen“, da der ausgerollte Teig fies klebt, nach dem 3. Mal Ausrollen die Kekse sehr mehlig werden, man sehr viel Teig entsorgen muss.

Spannend schmecken sie auch, wenn man anstatt der Schokotröpfchen ein kleingehacktes Stück Mars oder Twix in den Teig drückt.

Mit Twix:

Auf diese Variante brachte mich unbewußt ein Kollege, für den Twix ein Grundnahrungsmittel ist. Ich wollte ihm mal eine Freude machen 🙂

Wenn die Kekse aus dem Ofen kommen, sind sie noch ein wenig weich. Das ist aber gut so. Nach einigen Minuten sind sie fest.

 ◊

Zeit: 30 Min. + / Land: Deutschland

Mit Mars:

Idee von der Tochter des Herrn Gourmetlett: Nutella-Keks-Bananenmilchshake 🙂

1 l eiskalte Vollmilch, 2 große Bananen (grob zerbrochen) und 6 selbstgebackene Nutellakekse (zerbrochen) im Mixer/Pürierer zu einem Shake rühren, kühlen.

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Auch wieder ein Rezept, dass durch die Unterstützung der MUM enorm schnell zu erledigen ist.


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Merken

Merken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.