Lieblings-Pfannkuchen der Gourmetletts

Kennt jeder. Mag jeder. Gehn immer. Man kommt nicht dran vorbei. Diese Version kann mit undenkbar vielen Zutaten aufgehübscht werden. Alles schmeckt. Warm & Kalt. Zu jeder Zeit.

Herr Gourmetlett hat heute die letzten 4 kalten Küchlein einfach alleine weggemümmelt, klammheimlich. Ich wollte doch auch so gerne noch 1-2 … 🙁 Witzigerweise hat er den Mini-Dingern aber 1 * mehr gegeben als den großen. Immerhin 1 Punkt für die neue Form, yeah.

„Kochschule für blutige Anfänger“ gehört auch zum Themenbereich der Gourmetlette. In der Kategorie „Tinas Kochschule – Das ABC für die Anfänger unter uns“ findet Ihr schon einiges.

Für 6 Stück oder 28 Mini-Pfannkuchen in der Pancake Form:

4 Eier, 1/2 l Milch, knapp 1/2 TL Salz und 250 g Weizenmehl in der Küchenmaschine mit dem Schneebesen fluffig verrühren, kurz quellen lassen, Butterschmalz in einer Aluguß-Bratpfanne erhitzen, Teig mit einer kleinen Schöpfkelle hineingeben, Pfannkuchen nach und nach von beiden Seiten goldbraun backen.

Da wir hier mit 4 Backgängen arbeiten müssen, da ja wohl niemand 4 Pfannen gleichzeitig im Auge behalten möchte, sollte man die bereits fertigen Pfannkuchen im Backofen auf einem feuerfesten Teller bei 100 Grad C warmhalten, bis alle fertig sind.

Wenden der Pfannkuchen: Entweder ist man arg geschickt und macht dies mit dem richtigen Schwung, indem man die Pfanne zu sich her und wieder weg schwingt, diese dabei von unten nach oben und wieder nach unten schwingt, dabei den Pfannkuchen in der Luft wendet. Das ist aber eher schon die Profi-Version, da man auch arg aufpassen muss, das noch heiße Fett in der Pfanne nicht durch die gesamte Küche zu schießen 🙂 Am besten benutzt man einen Pfannenwender oder lässt den Pfannkuchen auf einen Teller gleiten, dreht ihn mit zwei Gabeln um und gibt ihn zurück in die Pfanne. Das ist zwar uncool, aber safe. Video für angehende Profis.

Man kann dem Teig auch Speckwürfel und/oder geriebenen Käse (Parmesan, Oude Amsterdamer, Cheddar …) zugeben, diese dann noch mit Sirup bestreichen.

Als Füllung und Belag ist alles möglich, süß, sauer, lustig, scharf, pikant …

Probiert sie einmal mit Haselnußeis und weißer Schokolade (gerieben)!

Verfeinern lassen sich diese Pfannkuchen auch sehr gerne mit Apfelmus, Zimt & Zucker, in Rum eingelegte Rosinen, Zuckerrübensirup, Lakritzsirup, Marmelade, Nutella, Erdnußbutter, Frucht-Quark, Joghurt

In einer Aluguß-Pfanne benötigt Ihr wesentlich weniger Schmalz, und es brennt garantiert nichts an, was bei Pfannkuchen gerne mal passiert.

Mit dem Schneebesen in der Küchenmaschine wird der Teig garantiert klümpchenfrei, und Ihr beugt einer Sehnenscheidenentzündung vor. Natürlich kann man den Teig auch mit einem Schneebesen per Hand schlagen, aber nee, ich nicht mehr. 🙂

Wir haben heute zum ersten Mal Mini-Pfannküchlein in unserer neuen Pancake Form gebacken und natürlich … auch einen Produkttest verfasst. Ihr werdet Informationen zum Produkt, der Beschaffung in Fernost (derzeit ist die Form in Deutschland noch nicht erhältlich) und der Verwendungsweise finden.

Zeit: ca. 30 Minuten / Land: Deutschland

 ◊

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Auch wieder ein Rezept, dass durch die Unterstützung der MUM enorm schnell zu erledigen ist.


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.