Kötbullar – Schweden fix auf den Tisch oder: das große IKEA-Glück mal ohne fehlende Schrauben

Fix-Produkt im KE-Test: Diese schwedischen Lecker-Bällchen kommen trotz Sahne anstatt Wasser und trotz zusätzlich verwendeter Wild-Preiselbeeren mit ca. 2,7 KE pro Portion sehr gut weg.

Fix-Produkte sind nicht meine Welt, aber bei Kötbullar muss ich wirklich eine kleine Ausnahme machen. Schon die TK-Produkte der Hackbällchen sind fast alle sehr ordentlich, und für ein Tüten-Sößchen ist diese hier wirklich lecker!

Für 3 Portionen:

500 g TK-Kötbullar in 600 ml Sahne aufkochen und erwärmen, 2 Tüten Maggi fix für Kötbullar einrühren, aufkochen lassen, dabei umrühren, 2 EL Wildpreiselbeeren unterziehen, Hitze reduzieren, wer mag, gibt noch frische Champignons (in Scheiben) dazu.

Traditionell dazu gibt es Pommes & Wild-Preiselbeeren, wir mögen Kötbullar aber auch gerne zu Nudeln, Kartoffeln, Kroketten

KE insgesamt ca. 8,1, pro Portion = 2,7. Lässt man die Preiselbeeren weg, kommt man pro Nase auf nur 2 KE, obwohl wir hier ein Fix-Produkt haben. Da bleibt dann deutlich noch Platz für eine Kohlenhydrat-Beilage!

KE der Zutaten ca.: 600 ml Sahne = 2,0 KE, 2 Fix für Kötbullar Maggi = 0,4 KE, 500 g TK-Kötbullar = 3,75 KE, 2 EL Wild-Preiselbeeren = 2,0 KE

Zeit: 15 Min. / Land: Schweden

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.