Kartoffelpuffer, Omas Art

Die Plecher’schen Originalpuffer so wie ich sie noch von Oma Else kenne.

Ich habe unzählige andere Rezepturen ausprobiert, lande aber immer wieder bei diesen Puffern. Die Rezeptur ist eher etwas für Fortgeschrittene, da ich sie immer nach Gefühl anrühre, und Gefühle sind ja bekanntlich nicht steuerbar 🙂 Letztendlich kommt es immer auf die Kartoffeln an und wie sehr sie „ausbluten“.

500 g rohe, festkochende Kartoffeln (geschält, gerieben) mit 1-2 TL Salz und 2 Zwiebeln (gehackt) mischen, ausbluten lassen (durch ein Geschirrhandtuch), dann mit 100-150 g Weizenmehl und 2-3 Eiern zu einer halbfesten Masse verrühren, etwas ziehen lassen, Palmin in einer beschichteten Pfanne erhitzen, mit einer Suppenkelle Pufferteig in das heiße Fett setzen, von beiden Seiten goldbraun rösten.

Dazu: Räucherlachs, selbstgemachte Remoulade, Apfelmus, Erdbeerkonfitüre, Erdbeer-Lakritz-Konfitüre

Zeit: 15 Min. + / Land: Deutschland

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Auch wieder ein Rezept, dass durch die Unterstützung der MUM enorm schnell zu erledigen ist

 


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.