Hähnchenspieße „oriental“

An denen kommt Ihr nicht vorbei. Seit wir diese Spieße „erfunden“ haben, müssen sie bei jedem BBQ dabei sein. Zart, würzig, orientalisch, unwiderstehlich lecker. Alle lieben sie.

Das Hähnchenfleisch zergeht förmlich auf der Zunge, das Obst schmeckt mariniert und leicht geröstet einfach unvorstellbar gut und wird herrlich zart und weich.

Für 7 große Spieße:

400 g Hähnchenfilet (gewürfelt) in einer Marinade aus 100 ml Öl, 200 ml Kokosmilch, 2 TL Madras Curry, 2 Messerspitzen Chili, 1 TL Kurkuma, 2 Messerspitzen Ingwer, 1/2 TL Salz und Pfeffer 3 Std. marinieren, jetzt erstmal Gummihandschuhe anziehen (! > Kurkuma verfärbt gerne Haut und Fingernägel), abwechselnd mit Ananasringen aus der Dose (abgetropft, geviertelt), 3 Bananen (in Scheiben) und 1 Gemüsezwiebel (halbiert, geviertelt, Schichten zerteilt) auf ca. 14 cm lange Metallspieße stecken, auf dem Grill bei Mittelhitze garen, währenddessen 1-2 x mit der restlichen Marinade bepinseln.

Hähnchen und Zwiebel sollten in gleichgroße Stücke geschnitten werden, damit alles gleich gar wird.

Man kann der Marinade auch noch etwas Honig und Kokosraspeln untermengen, dann aber aufpassen, dass der Kokos nicht verbrennt.

Die Marinade:

3 Stunden Marinierzeit im Kühlschrank ist Minimum, 24 h sind Optimum, denn dann wird das Fleisch wirklich butterzart.

Zeit: 15 Min. + Marinierzeit / Land: Indien

Mis en place:

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.