Apfel-Pfannkuchen

Eines meiner Lieblingsrezepte von meiner Mutter: immer schnell, gut und herzhaft! Die Zutaten hat man in der Regel immer im Haus. Frühstück, Snack, Hauptgericht, Kinderspaß. Yummie!

Kennt jeder. Mag jeder. Gehn immer. Man kommt nicht dran vorbei. Diese Version kann mit undenkbar vielen Zutaten aufgehübscht werden. Alles schmeckt. Warm & Kalt. Zu jeder Zeit.

„Kochschule für blutige Anfänger“ gehört auch zum Themenbereich der Gourmetlette. In der Kategorie „Tinas Kochschule – Das ABC für die Anfänger unter uns“ findet Ihr schon einiges.

        

Für 4-6 Stück:

4 Eier, 400 ml Milch, 200-250 g Weizenmehl, 1 Prsie Salz, 1 TL Zucker und 1/2 Päckchen Vanillinzucker mit dem Schneebesen in der Küchenmaschine zu einem Teig crèmig aufschlagen, bis dieser sämig und klümpchenfrei ist, saure, feste Äpfel (gewürfelt oder in ganz dünnen Scheiben) unterheben, 30 Min. ruhen lassen, in heißem Butterschmalz in einer Aluguß-Pfanne ausbacken.

Zu beachten ist, dass Ihr ab dem 2. Pfannkuchen ggf. Fett nachgeben müsst, die Temperatur auf jeden Fall auf Mittelhitze reduziert werden muss, da die Pfannkuchen sonst ansetzen oder zu dunkel und trocken werden.

Da wir hier mit 4 Backgängen arbeiten müssen, da ja wohl niemand 4 Pfannen gleichzeitig im Auge behalten möchte, sollte man die bereits fertigen Pfannkuchen im Backofen auf einem feuerfesten Teller bei 100 Grad C warmhalten, bis alle fertig sind.

Besonders gut schmecken diese Leckerchen, wenn man ein wenig Lakritz-Sirup darüberträufelt. Rübenkraut, Erdbeermarmelade, Schokoladensauce, Puderzucker, Zimt & Zucker, Erdnußbutter, Nutella … da geht alles drauf.

Ich backe Pfannkuchen grundsätzlich in einer Aluguß-Pfanne, da ich so kaum Fett benötige, nichts ansetzt, die Kuchen herrlich braun, knusprig, aber dennoch nicht zu trocken werden.

Mit dem Schneebesen in der Küchenmaschine wird der Teig garantiert klümpchenfrei, und Ihr beugt einer Sehnenscheidenentzündung vor. Natürlich kann man den Teig auch mit einem Schneebesen per Hand schlagen, aber nee, ich nicht mehr. 🙂

Apfelpfannkuchen in der Pancake Form funktionieren auch, nur sollte man die Äpfel dann fein raspeln, damit sie auch durchgaren.

Wir haben heute zum ersten Mal Mini-Pfannküchlein in unserer neuen Pancake Form gebacken und natürlich … auch einen Produkttest verfasst. Ihr werdet Informationen zum Produkt, der Beschaffung in Fernost (derzeit ist die Form in Deutschland noch nicht erhältlich) und der Verwendungsweise finden.

Zeit: 15 Min. + Ruhezeit / Land: Deutschland

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Auch wieder ein Rezept, dass durch die Unterstützung der MUM enorm schnell zu erledigen ist.


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.