Zitronentraum mit Selters – DDR-Klassiker

Lecker saftig und zitronig, aber nicht zu süß. Wieder ein Rezept, das in der guten alten DDR der Renner gewesen ist, aber Gott sei Dank auch noch heute immer mal wieder die Kuchentafel bestückt. Kinder sind nach wie vor begeistert; ich auch 🙂

Für 1 Blech = 16-24  Stücke:

4 Eier, 1,5 Zassen Zucker, 1 Tasse Speiseöl, 3 Tassen Weizenmehl, 1 Päckchen Backpulver, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Zitronenschalenaroma und 1 Tasse Mineralwasser mit Kohlensäure (Selters) verrühren, auf ein gefettetes Backblech mit hohem Rand streichen, bei Mittelhitze (so um die 180 Grad C) 45-50 Min. backen, aus 100 g Puderzucker, 2 EL Zitronensaft und 1 EL Palmin dicken einen Guß anrühren, den abgekühlten Kuchen damit recht dick bestreichen, trocknen lassen.

Ich mag an sich keine Rezepte mit „1 Tasse Diesunddas“, aber im Osten gab es diese Form der Maßeinheiten nun einmal vermehrt, und ich finde es in diesem Fall schön und irgendwie nostalgisch. Wer bei den „Tassen“ Genaueres benötigt: Die Kollegen von küchengötter.de wissen das: Umrechnung Tasse in g/ml etc.

Für Kinder kann man noch bunte Streusel oder Kakao auf den Guß streuen.

Die Backzeit richtet sich nach der Blechgröße. Nimmt man z. B. ein Backofenbackblech, hat man viel mehr Fläche für den Teig, so dass er dünner wird.

Man kann dem Teig noch Rosinen zugeben.

Zeit: 60 Min. + / Land: DDR / Deutschland

 ◊

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Auch wieder ein Rezept, dass durch die Unterstützung der MUM enorm schnell zu erledigen ist.


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

2 Kommentare

  1. Hi Tina.
    Was ist bei dem Rezept Mittelhitze und wie lang ist er bei dir im Backofen?
    Backst du den Kuchen mit Umluft oder Ober/Unterhitze?
    Lg Anja

    1. Hi Anja, Mittelhitze ist bei mir rund 180 Grad C, keine Umluft, kein Schnickschnack. In der Regel (je nach Blechgröße und Dicke des Kuchens) backt er bei mir 45-50 Min. Ich nehme das Backblech mit hohem Rand (29 x 42 x 4 cm), andere das Backofenbackblech, was ja viel mehr Fläche bietet. Ich mache immer die Stäbchenprobe. Dieser Kuchen ist eher ein Gefühlkuchen 🙂 LG, Tina

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.