Rotkohl – schnelles Grundrezept

Nicht nur zu Weihnachten eine besonders leckere Beilage, die jedem mundet. Ich koche kurz vor Weihnachten 3 riesige Töpfe voll, friere portionsweise ein und freue mich 365 Tage lang auf Frisches.

Für 8 Beilage-Portionen:

1,5-2 kg Rotkohl (in feinen Streifen) in Salzwasser garen, Wasser abgießen, etwas beim Kohl lassen, Palmin zugeben, schmelzen lassen, 2 Gewürznelken, etwas Rotweinessig, 2 TL Zucker und 4 Boskop-Äpfel (gewürfelt) zugeben, abschmecken, mit Stärke binden.

Lecker dazu schmecken Geflügel, Wild, Schweinebraten, Salzkartoffeln, Knödel …

Wer es aufwendiger, dafür aber wirklich perfekt mag: Tante Irmgards Rotkohl

Zeit: 60 Min. / Deutschland

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Auch wieder ein Rezept, dass durch die Unterstützung der MUM enorm schnell zu erledigen ist.


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.