Makkaroni mit Pilz-Hack-Ragout

Deftige Pasta mit frischen Champignons und Rinderhack … An Tagen, an denen mein Körper nach Fleisch ruft, nee schreit, komme ich oft auf die Idee, dieses Ragout zu köcheln.

Für 4-6 Portionen:

500 g Rinderhackfleisch, 200 g frische Champignons (grob zerteilt), 1 Zwiebel (grob zerteilt), 6 Knoblauchzehen, 2 Eier, 100 g Parmesan (gerieben) 4 EL Paniermehl, 1 EL Senf, 1 EL Tomatenmark, 1 TL (oder mehr) Chilipulver, Salz und Pfeffer in den Pürierer geben, fein zerkleinern, 500 g Ellenbogen-Makkaroni in Salzwasser nach Packungsanleitung garen, abgießen, abtropfen lassen, in Butter schwenken, Fleischmasse in 1 EL Öl rundherum durchbraten, in einer 2. Pfanne 1 Zwiebel (gehackt), 300 g frische Champignons (in Scheiben) kurz dünsten, 600 ml Buttermilch zugießen, 4 TL Instant-Fleischbrühe unterrühren, Fleischmasse zugeben, 15 Min. köcheln lassen, mit 1 TL Salz, Pfeffer und 2 EL Tomatenmark abschmecken, mit 1 Becher Schmand binden, ggf. etwas dunklen Saucenbinder einrühren, Nudeln mit Ragout anrichten, mit 1/2 Bund Petersilie (gehackt) bestreuen oder diese vorher unter das Ragout rühren.

Man kann das Hack auch klassisch als Hackbällchen zubereiten (einfach die Pilze im Teig weglassen), den Teig nicht pürieren, separat braten, später die Nudeln mit Sauce übergießen, mit Hackbällchen besetzen. Sind Pilze im Teig, wässsert er extrem durch, die Bällchen würden gnadenlos zerfallen, auch gibt man mehr Paniermehl zu.

Prima zum Einfrieren, dann aber nur das Ragout, nicht zusammen mit den Nudeln, da diese beim Auftauen/Aufwärmen das Aroma aus dem Ragout ziehen, dann schmeckt alles recht fad und langweilig.

Zeit: 30 Min. / Land: Deutschland

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Auch wieder ein Rezept, dass durch die Unterstützung der MUM enorm schnell zu erledigen ist.


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.