Eier in Senfsauce – beliebter Klassiker – Grundrezept

Kindheits-Leibgericht, das ich noch heute gerne mal zwischendurch der Familie kredenze. Irgendwie ist dieses Gericht typisch für die 70er Jahre.

„Kochschule für blutige Anfänger“ gehört auch zum Themenbereich der Gourmetlette. In der Kategorie „Tinas Kochschule – Das ABC für die Anfänger unter uns“ findet Ihr schon einiges.

Für 2-3 Portionen:

80 g Butter in einem Topf erhitzen bis sie schmilz und leicht „brodelt“, 80 g Weizenmehl zugeben, unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen darin anschwitzen, sobald sich die Masse zusammenzieht, mit 1/2 l Milch ablöschen, rühren, bis das Mehl anzieht, kurz aufkochen, vom Herd nehmen, 1 Bund Petersilie oder Schnittlauch (gehackt) und 3 EL mittelscharfen Senf zugeben, mit 1 TL Salz, etwas Pfeffer und Senf abschmecken, 8 hartgekochte Eier (halbiert) hineinlegen, erwärmen, nicht mehr kochen.

Dazu braucht man nur Salzkartoffeln.

Man kann die Sauce und die Eier einfrieren, sollte aber die Kartoffeln nicht mit dazu tun, da diese beim Auftauen wässrig, unappetitlich und unschön werden.

Ein Hühnerei Größe M, ein Hühnerei ohne Dimensionsangabe 🙂

Zeit: 20 Min. / Land: Deutschland

 ◊

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Merken

Merken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.