Duftender Birnen-Marzipan-Kuchen – verkehrt herum gebacken

Der Kuchen fordert viel Friemelarbeit, bevor er in den Ofen kommt, es lohnt sich aber.  Nicht zu süß, auch klingen die Zutaten danach. Die Walnüsse sind der Hammer.

Zur Advents- & Weihnachtszeit bekommt er bei uns immer seinen Platz, aber auch dann, wenn es uns nach einem saftigen Birnenkuchen lüstet.

Für 12 Stücke:

120 g Marzipanrohmasse (grob geraspelt) mit 60 g Butter, 120 g Kefir, 60 g braunem Zucker, 20 g Zucker, 1 Päckchen geriebene Orangenschale,  1/2 TL Piment gemahlen, 4 Safranfäden (ganz fein gehackt), 2 TL Zitronensaft, 4 Eiern, 280 g Dinkelmehl, 2 TL Backpulver und 1/2 TL Salz crèmig rühren, Springform fetten, 1,5 EL Rohrzucker auf den Boden der Form streuen, 3-4 Abate Fetel (feste Birnen) (geschält, entkernt, in Spalten) und 30 g Walnüsse (gehackt) darauf verteilen, mit Teig bedecken, glattstreichen, mit 30 g Walnüssen (gehackt) bestreuen, bei 175 Grad C auf der 2. Schiene von unten 35 Min. backen, mit einem Holzspieß in die Mitte des Kuchens stechen, prüfen, ob kein Teig mehr dran kleben bleibt, ansonsten einen Moment nachbacken. Kuchen in der Form 10 Min. auskühlen lassen, Springformrand entfernen, einen Pizzateller oben drauf legen, Kuchen stürzen. sofort (!) mit einer Mischung aus 1 gehäuften EL braunen Zucker und 1 TL Zimt bestreuen.

Das Marzipan sollte man vorher kurz in den Tiefkühler legen, damit es sich auch wirklich raspeln läßt.

Dazu muss man unbedingt eine riesige Portion Schlagsahne servieren. Gerne auch verfeinert mit Zimt, Kardamom und Borkenschokolade 🙂

Zeit: 70 Min. / Land: Deutschland

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Auch wieder ein Rezept, dass durch die Unterstützung der MUM enorm schnell zu erledigen ist.


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.