Die gehen immer-Quarkbällchen – Grundrezept (ohne Hefe)

Kaffeeklassiker. Schmackofatz. Silvester-Tradition. Und das alles ausnahmsweise einmal ohne Hefe als Triebmittel.

In der ehemaligen DDR gingen sie als „Pfannkuchen“ durch. Meine Nachbarin verwirrt mich noch immer, wenn sie mir welche rüberbringt und ruft „Hej, ich hab Pfannkuchen gebacken!“ 🙂

„Kochschule für blutige Anfänger“ gehört auch zum Themenbereich der Gourmetlette. In der Kategorie „Tinas Kochschule – Das ABC für die Anfänger unter uns“ findet Ihr schon einiges.

4 Eier, 150 g Zucker, 1 Fläschchen Vanillearoma, 300 g Weizenmehl, 100 g Stärke, 1 Päckchen Backpulver, 500 g Magerquark und 50 g weiche Butter mit dem Schneebesen in der Küchenmaschine verrühren, mit 2 Löffeln Bällchen formen, in heißem Fett in der Fritteuse ausbacken bis sie schön braun sind, mit der Schaumkelle herausheben, auf Küchenkrepp kurz abtropfen lassen, noch heiß in Zucker wenden.

Die Bällchen lassen sich auch mit Marmelade oder Buttercrème füllen. Einfach mit einer kleinen Lochtülle und dem Spritzbeutel ein Loch bohren und füllen.

Zeit: 20 Min. / Land: Deutschland

 ◊

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Auch wieder ein Rezept, dass durch die Unterstützung der MUM enorm schnell zu erledigen ist.


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.