Tortellini alla panna oder: No. 35 feels like home

Meine Lieblingspasta, wie man sie in Mukhis Paradise City in Bremen am Hulsberg viele Jahre lang genießen konnte. Als ich aus Bremen weggezogen bin, hat er mir das Rezept als Abschiedgeschenk mitgegeben, damit ich mich auch hier gleich „zuhause“ fühlen konnte. Mittlerweile fühlen sich hier wegen dieser Nudeln viele Menschen zuhause 🙂

Das Originalrezept ist extrem sättigend, da die Nudeln an sich in der Sahne gegart werden, nicht in Salzwasser. Das ist sehrrrr lecker, aber bekommt meinem Magen nicht mehr ganz so gut. Vielleicht liegt es daran, dass ich zuviel davon esse 🙂 Ich denke, ich habe aber mit der kleinen Abwandlung eine sehr gute Variante gefunden.

Falls jemand Mukhis Original mal bei ihm genießen möchte: Er hat das Paradise City verkauft und führt nun einen neuen Laden im Bremer Norden: Big Food Express

Für 4 Portionen:

500 g Tortellini mit Fleischfüllung nach Packungsanleitung in Salzwasser garen, 3 Min. vor Garzeitende abgießen, abtropfen lassen, 5 Becher Sahne mit 1 EL Butter erhitzen, 1/2 bis 1 Brühwürfel zugeben, 200 g Parmesan (gerieben) unterrühren, aufkochen lassen, mit offenem Deckel etwas reduzieren, dabei ständig umrühren, Pasta in der Sauce fertig garen, kurz ziehen lassen, 350 g Kochschinken (gewürfelt oder in Streifen) erst kurz vor dem Servieren zugeben (verklumpt sonst mit dem Käse und wird hart), bei Tisch mit Parmesan bestreuen.

Man kann der Sauce auch noch 1 TL (oder mehr) Englischen Curry oder ein scharfes Curry beigeben. Mukhi nannte diese Version immer „chefscharf“. Inder halt. 🙂

Dazu munden grüner Salat in Zitronensahne, trockener Rotwein, Lambrusco …

Nicht zum Einfrieren geeignet, es sei denn, man friert nur die Sauce ein. Ansonsten saugen sich die Nudeln sehr voll, was der Sauce den Geschmack entzieht.

Parmesan mit der MUM gerieben. Perfekt.

Vegetarier lassen den Schinken halt weg.

Zeit: 30 Min. / Land: Italien

Rezept als pdf downloaden & drucken

 ◊

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Auch wieder ein Rezept, dass durch die Unterstützung der MUM enorm schnell zu erledigen ist.


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de, Basis von Mukhtiar Singh

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.