Rosmarin-Marzipan-Gebäck mit Orangenlikör-Glasur

Dies war mal wieder ein Kräuter-Schnaps-Gebäck-Experiment, was mit sehr gelungen ist. So lasse ich mir Gebäck, ob zu Weihnachten oder einfach nur so, gerne schmecken. Die Dose hat keine Woche gehalten. Die Kekse sind richtig schön saftig und nicht so dröge wie vieles, was uns zum Fest der Keksliebe kredenzt wird.

Für 100 Stück / 5 Bleche:

200 g Marzipanrohmasse (geraspelt), 1 mittlerer Zweig Rosmarinnadeln (fein gehackt), 2 TL Zitronenschale, 300 g weiche Butter, 100 g Zucker, 2 Eigelb und 500 g Weizenmehl verkneten, in Frischhaltefolie 1 Std. kühlen, auf einer bemehlten Fläche 0,5 cm dünn ausrollen, ausstechen, bei 190 Grad C (Umluft 170 Grad C) ca. 10 Min. backen, abkühlen lassen, 250 g Puderzucker, etwas orange Lebensmittelfarbe und 100 ml Orangenlikör oder triple sec. verrühren, Kekse damit glasieren, trocknen lassen.

In Dosen auf Pergament 4 Wochen haltbar.

Lecker als Beilage zu Wild. Ich lege immer einen Zweig Rosmarin mit in die Keksdose. Das Aroma wird bombastisch.

Der Teig ist nicht das wirkliche Ausrollwunder. Man braucht Geduld und viel Mehl.

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Auch wieder ein Rezept, dass durch die Unterstützung der MUM enorm schnell zu erledigen ist.


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.