Spekulatius-Tiramisù – die Hamsterkauf-Version

Spekulatius von Weihnachten stehen noch im Schrank? Ganz sicher nicht mehr lange … Für diese Köstlichkeit muss man nun wirklich nicht bis Weihnachten warten. Die schmeckt sowas von immer und überall!

Eigentlich motzen wir ja immer, wenn Mitte September schon die Weihnachtskekse im Supermarktregal nach uns rufen, wir böckeln, nein, wir kaufen die erst ab dem 1. Advent. Genau. Das könnt Ihr ab sofort vergessen. Ihr werden danach geiern, dass endlich Spekulatius zu ergattern sind oder … ab dem 1. Advent massiv bunkern, so dass auf jeden Fall bis zum nächsten Weihnachtskeksangriff der Supermarktketten ausgesorgt ist.

Ansonsten: Fahrt in die Niederlande. Dort gibt es die das ganze Jahr über 🙂

Für: 4 große/8 kleine Dessertgläser

pro Glas: je 2 Gewürz-Spekulatius (im Gefrierbeutel mit dem Nudelholz fein zerbrochen) in ein Dessertglas geben, je 45 g Apfelkompott aus dem Glas (größere Stücke ggf. halbieren) auf die Kekse geben, mit ein wenig Druck verstreichen, 250 g Mascarpone, 250 g Quark (20 %), 1/2 Becher Sahne und 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker zu einer Crème aufschlagen, je 1/8 davon auf den Kompott streichen, leicht mit dem Löffel andrücken (nur so saugen sich die Kekse auch vernünftig voll), mit je 2 Spekulatius belegen, mit je 45 g Apfelkompott bestreichen, darauf je 1/8 der Crème, je 1/2 Spekulatius oder Kekskrümel dekorativ obenauf legen oder in die Crème stecken, mit Frischhaltefolie abdecken, 2 Std. kühlen.

Für die Rechenfaulen: Insgesamt werden 360 g Apfelkompott und 18 Spekulatius benötigt.

Wenn Ihr große Teelichtgläser verwendet (Foto) = je 2 x 2 TL von jeder Schicht

Zeit: 20 Min. + Kühlzeit / Land: Deutschland

 ◊

Mit den RSS-Feeds verpaßt Ihr keinen neuen Blog mehr, den wir für Euch schreiben! Die Links zur Gourmetlette lauten:

Auch wieder ein Rezept, dass durch die Unterstützung der MUM enorm schnell zu erledigen ist.


Quelle & Fotos: Die Gourmetlette – Bettina Hahn – www.gourmetlette.de

Merken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.